Mitgliedschaften

Unsere Yoga Ausbildung ist in zwei unabhängige Teile Modul 1 und Modul 2 aufgeteilt (Yoga Alliance und BDY konform, Modul 1 ist Yoga Alliance registriert und zertifiziert)) und ist auf 500 Stunden leicht erweiterbar.

Nach Erhalt des Zertifikates können Sie bereits nach dem ersten Jahr (Modul 1) eine offizielle  Yoga Alliance Registrierung/Mitgliedschaft beantragen (RYT 200). Voraussetzung: 200 UE á 50 Minuten.
Mit der Sie weltweit arbeiten können (Achtung: kostenpflichtig. Keine Garantie/Gewährleistung auf Erteilung der Mitgliedschaft). Die Yoga Alliance ist eine amerikanische Yogagesellschaft, deren Kriterien für eine 200 UE umfassende Ausbildung umfänglich bei uns getroffen sind (Praxis, Asanas, Hausaufgaben, Selbststudium, Philosophie, Anatomie, Theorie). Auch ohne eine YA Mitgliedschaft können Sie mit unserem Zertifikat überall unterrichten.
Weil wir mehr von Qualität und Authentizität als von Management Praktiken halten, haben wir bislang unsere Ausbildung nicht für 500 Dollar im Jahr (für Institut plus Lehrer) in den USA registrieren lassen. Denn dies auf einem Zertifikat sagt nichts über die Qualität, die Herzens- und die praktische Qualität und Erfahrung  eines Lehrers aus. Unsere Meinung.
Wir haben dies nun in 2016 geändert und Modul 1 von FOUNDATIONS of YOGA ist nun offiziell Yoga Alliance (200 hours) certified! Wir haben das für unsere Teilnehmer/innen getan, damit diese wann immer sie wollen sich bei der Yoga Alliance anmelden können und wir somit einen offiziellen Nachweis haben, dass wir diese internationalen Standards vollstens erfüllen!

Nach Abschluss von 500 Unterrichtseinheiten (500 geforderte/notwendige Unterrichtseinheiten) können Sie eine Mitgliedschaft im  BDY (Berufsverband der Yogalehrerenden in Deutschland e.V.) beantragen. Hier sind 500 UE á 45 Minuten gefordert. Diese ist ebenfalls kostenpflichtig. Dies haben Absolventen schon erfolgreich getan.
Auch ohne diese Mitgliedschaft können Sie mit Krankenkassen Präventionskurse anbieten und abrechnen. Auch das haben unsere Absolventen schon getan.
Unsere Zertifikate sind an keine Mitgliedschaften gebunden. Unterrichten zu können und zu dürfen ist ebenfalls an keine Mitgliedschaften gebunden.
Eine Abrechnung und Zusammenarbeit mit Krankenkassen ist ebenfalls an keine Mitgliedschaften gebunden.

Der Aufbau, Umfang & Inhalt unserer Yogalehrausbildung FOUNDATIONS of YOGA richtet sich nach den genannten nationalen & internationalen Standards.
Und vor allem nach dem höchsten Qualitäts- und Wahrheitsanspruch des Herzens.

Ist der Beruf „Yogalehrer/in“ anerkannt?

Unsere Ausbildung zum Yogalehrenden ist von der Bezirksregierung Köln und der Landesregierung Oberbayern gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG als berufliche Bildungsmaßnahme anerkannt und von der Umsatzsteuer befreit.
Sie bereitet ordnungsgemäß auf den Beruf des Yogalehrenden vor.

Das Berufsbild der Yogalehrerin bzw. des Yogalehrers ist in der Öffentlichkeit seit Jahren anerkannt. Die Berufsbezeichnung ist jedoch gesetzlich nicht geschützt.
Quelle: BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland)

Es gibt keine ISO Norm oder DIN Zertifizierung.

Sicher haben Sie schon einiges gelesen, sich Informationen eingeholt und fragen sich nach all dieser „Informationsflut“ was das Beste für Sie ist!
Das ist nur verständlich und sehr gut nachvollziehbar.
Immer wieder bekommen wir Anfragen nach einer Anerkennung für Yogalehrer und somit Yogaausbildungen.
Das Berufsfeld „Yogalehrer/Yogalehrerin“ ist wie oben beschrieben gesetzlich nicht geschützt.
Erkundigen Sie sich gerne und bitte bei amtlichen Institutionen.

Um so mehr ist der Beruf „Yogalehrer/in“ in der Öffentlichkeit und Gesellschaft respektabel und bekannt geworden und gewinnt immer mehr an globaler Anerkennung. Ob Spiegel, Fokus oder die Süddeutsche ….. große Magazine und nicht käufliche überregionale Zeitungen berichten über den Beruf & die Ausübung ‚Yoga‘. Auf geschätzt 20.000 Yogaunterrichtende treffen bald eine Million Praktizierende. Ein großes, interessantes und spannendes Feld. Ob im Einzelunterricht, Gruppentraining, Firmen Business Yoga, Workshops oder Yogaurlaub.

Eine Yogaausbildung ist somit eine anerkannte Berufsausbildung! Die Sie wunderbar berufs- und familienbegleitend absolvieren können!

weiterlesen