Was ist die ZPP?

Die ZPP ist die Zentrale Prüfstelle Prävention. Ein Unternehmen, eine Kooperationsgemeinschaft der gesetzlichen Krankenkassen.
Hier können unter anderen Präventions Kurse zur Stressprävention nach
§ 20 Abs. 4 Nr. 1  SGB V für den Bereich ‚Fernöstliche Entspannungsverfahren‘ eingetragen, zertifiziert und akkreditiert werden.
Der GKV Spitzenverband gibt durch den Leitfaden Prävention den Rahmen und die entsprechenden Regelungen.

Das Handlungsfeld heißt: „Präventionsprinzip „Förderung von Entspannung (Palliativ regeneratives Stressmanagement)“ – Fernöstliche Entspannungsverfahren Hatha Yoga, Tai Chi und Qigong“.

Bis zum 30. September 2020 gelten bestimmte Regelungen, die Sie erfüllen ‚müssen‘, wenn Sie Ihre Stress Präventions-Angebote in Form von entsprechenden Yoga Kursen anbieten und über die gesetzlichen Kassen abrechnen möchten.

In den „Kriterien zur Zertifizierung 2019, Stand Juli 2019“ sowie dem „GKV-Leitfaden Prävention Stand 2018“ finden Sie die gesetzten und geforderten Standards bis Oktober und die Standards ab Oktober 2020.
Es gibt immer wieder neue Fassungen. Es ist sicher sinnvoll alle Informationen und die die PDFs herunter zu laden und aufzubewahren. Wir haben all die Blätter fein geordnet und durch geackert hier;).

FOUNDATIONS of YOGA erfüllt die bisherigen Kriterien, und Teilnehmer haben sich schon mit unserer Ausbildung bei der ZPP akkreditiert und bieten dort ihre Kurse an.
Auch die zukünftigen Kriterien erfüllen wir.

480 Stunden in ECTS Währung

Ab dem 01. Oktober 2020 verlangt die ZPP für die Zertifizierung und Anerkennung von Yoga Kursen zur Stress Prävention 480 Zeitstunden in der europäischen Hochschulwährung ECTS (ECTS: European Credit Transfer System; 1 ECTS-Punkt wird gleichgesetzt mit 30 Arbeitsstunden) – Quelle: ZPP Kriterien zur Zertifizierung).
270 Stunden davon sind Kontaktstunden. Der Rest, wie in Hochschulen ebenso, kann im Nicht-Kontakt-Stunden Modus erreicht und absolviert werden.
Auch die Inhalte und Themen einer Yogaausbildung, mit der man seine Kurse zertifizieren lassen kann, werden vorgegeben.

Wir finden diese neuen nationalen, genau so wie die höheren internationalen Standards der Yoga Alliance, richtig gut. Denn die Zeitvorgaben, die Aufteilung der Themen und Zeitfenster, die wertige und wertvolle Anpassung und damit Gleichsetzung an ein anerkanntes europaweites Hochschulsystem und ebensolchen Abschluss, die Aufteilung in Kontakt- und Nicht-Kontaktstunden sind ein richtig guter Weg für eine professionelle Ausbildung.

Wie erreichen Sie 480 Stunden?

Es besteht die Option und Möglichkeit der Anrechnung und Anerkennung Ihrer gewählten und absolvierten Seminare/Stunden nach den geforderten Standards der ZPP.

Aus unserem breiten Portfolio wählen Sie die Seminare & Seminar Reihen, die Sie interessieren.
Im Hinblick auf eine spätere Anerkennung durch die ZPP ‚müssen‘ Sie die dortigen gesetzten und geforderten Standards erfüllen.

FOUNDATIONS of YOGA erfüllt diese, und ermöglicht Ihnen so einen Abschluss, mit dem Sie sich bei der ZPP akkreditieren können. Der Zeitpunkt liegt mit Oktober 2020 noch in der Zukunft. Aber den aktuellen Ausblick auf die dann geforderten Standards zu Grunde legend, können wir guten Gewissens sagen: wir werden sie erfüllen. Ebenso und genauso gut wie die bisher geforderten 500 Stunden (500 UE à 45 Minuten).

Wenn Sie dies möchten: gerne. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Abschlussprüfung

Um sich bei der ZPP akkreditieren zu können benötig man eine abgeschlossene Ausbildung über einen Mindest Zeitraum von 2 Jahren. Kontinuierlich (Pausen dürfen sein) und am besten an einem Institut. Unter bestimmten Voraussetzungen können Ausbildungen auch verbunden werden.

Und natürlich zählt zu einer ‚abgeschlossenen‘ Ausbildung auch eine fundierte Abschlussprüfung. Dieser Pflicht kommen wir dann, wenn Sie einen solchen Abschluss wünschen, gerne nach. Und bieten Ihnen eine Abschlussprüfung nach 480 Stunden an.

„I hear and forget. I see and remember. I do and understand.“ Confucius

„Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt“ Lao-Tse